Just thinking...



... without a reason


Startseite
Über...
Archiv
Gästebuch
Kontakt


Abonnieren




Links
Ju's Blog
Feli's Blog
Fanfictionland
Chillkroete's Blog





powered by
myblog.de









Hmmmja, ich habe mich ein wenig fuer Douglas Adams Buecher begeistern koennen ^^... hier zwei Zitate aus "Das Restaurant am Ende des Universums" :

"Und wenn wir Hunger hatten, gaben wir uns als Gesundheitsinspektoren aus, erinnerst du dich noch? Und gingen rum und beschlagnahmten Essen und Drinks, stimmt's? Bis wir 'ne Lebensmittelvergiftung hatten."

"Das Universum - einige Informationen, die Ihnen das Leben dort erleichtern k?nnten.

1. Ausdehnung: Unendlich.
Der Reisef?hrer 'Per Anhalter durch die Galaxis' bietet folgende Definition des Wortes 'Unendlich',
Unendlich: Gr??er als das Allergr??te und dann noch ein bi?chen mehr. Also, noch viel gr??er als das; wirklich wahnsinnig kolossal, eine absolut phantastisch lange, 'echt, Mann, das ist riesig'-Zeit.
Unendlich ist einfach so gro?, da? im Vergleich dazu das Gro?-sein selber richtig mickerig aussieht. Gigantisch multipliziert mit kolossal multipliziert mit ?berw?ltigend riesig, das ist ungef?hr die Vorstellung, die wir hier begreiflich zu machen versuchen.

2. Importe: Keine.
Es ist unm?glich, etwas in ein unendlich gro?es Gebiet zu importieren: weil es keine Umgebung gibt, aus der man etwas importieren k?nnte.

3. Exporte: Keine.
Siehe Importe.

4. Bev?lkerung: Keine.
Es ist bekannt, da? es eine unendliche Anzahl Welten gibt, einfach weil es unendlich viel Raum gibt, in dem sie enthalten sein k?nnen.
Doch nicht jede von ihnen ist bewohnt. Es mu? daher eine endliche Anzahl bewohnter Welten geben. Jede endliche Zahl, die man durch Unendlich teilt, ergibt fast nichts, was noch ins Gewicht fiele. Also kann man sagen, da? die Durchschnittsbev?lkerung aller Planeten des Universums Null ist, und da? alle Leute, denen man von Zeit zu Zeit begegnet, lediglich Produkte einer gest?rten Phantasie sind.

5. W?hrungseinheiten: Keine.
Das hei?t, eigentlich gibt es in der Galaxis drei frei konvertierbare W?hrungen, aber keine ist viel wert. Der Atair-Dollar ist neulich zusammengebrochen, die flainianische Popelperle ist nur gegen andere flainianische Popelperlen tauschbar, und der triganische Pu hat so seine eigenen, ganz besonderen Probleme. Der Wechselkurs von acht Ningis f?r einen Pu ist zwar recht einfach, aber da der Ningi eine dreieckige Gummimuenze von sechstausendachthundert Meilen Kantenl?nge ist, hat nie jemand gen?gend Ningis zusammengebracht, um in den Besitz von einem Pu zu gelangen.
Ningis sind auch keine Handelsw?hrung, weil die Galaktikbanken es ablehnen, sich mit so flipsigem Kleingeld zu befassen. Von diesen Grundvoraussetzungen ausgehend ist sehr einfach zu beweisen, da? auch die Galaktikbanken lediglich das Produkt einer gest?rten Phantasie sind.

6. Kunst: Keine.
Die Funktion der Kunst ist es, der Natur den Spiegel vorzuhalten, und es gibt einfach keinen Spiegel, der gro? genug w?re - siehe auch Punkt 1.

7. Sex: Keiner.
Naja, eigentlich gibt's davon kolossale Mengen, vor allem deshalb, weil es absolut kein Geld, keinen Handel, keine Banken, keine Kunst oder sonst etwas gibt, was die ganze nichtexistierende Bev?lkerung des Universums in Atem halten k?nnte.
Es lohnt allerdings nicht, sich jetzt auf eine lange Er?rterung dar?ber einzulassen, weil er wirklich wahnsinnig kompliziert ist."


hmm ja is etwas lang geworden ^^ vielleicht kann ja noch jemand ausser mir drueber lachen ; )
16.8.05 16:05
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Elisa / Website (17.8.05 22:36)
hey ho

Also ich kann zwar momentan nicht viel lachen, weil meine Gitarrenlehrerin jetzt weg ist und der neue gewöhnungsbedürftig ist, und ich außerdem am WE Fieber hatte und Shivas Party verpasst hab und meine Stimme sich immernoch irgendwie versteckt und ich mit dieser Stimme (Welche Stimme? ^_-) und diesem fürchterlichen husten zum Vorstellungsgespräch gegangen bin, ausgerechnet an Rons Geburtstag, aber ja, ich kann über den ersten Punkt extrem herzhaft lachen. Ich habs sogar eben Ron vorgelesen und auch er hat geschmunzelt.

Lass von dir hören, ich hab schließlich aus Koblenz geschrieben, wo noch Fuu und Moonbunny rumhingen (Huffle)!

Elisa


Mariuz / Website (24.8.05 09:59)
besonders gut gefällt mir der Teil mit der bevölkerung

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten dieses Weblogs ist der Autor. dein kostenloses Weblog bei myblog.de!
Gratis bloggen bei
myblog.de